Die Sommermonate sind viel zu schön, um wegen Wespen auf den Aufenthalt im Freien zu verzichten. Ein Kaffeekränzchen im Grünen hat doch seinen ganz besonderen Reiz. Oder das Gläschen Wein an einem idyllischen Plätzchen genossen, vielleicht sogar noch umrahmt von duftenden Rosen, welches Ambiente kann das toppen? Und natürlich das gemeinsame Grillen als besonderes Highlight für jeden Gastgeber. Hier sorgt zumindest schon mal der Qualm des Holzkohlengrills dafür, dass sich Wespen nicht gar so wohl fühlen. Wem der Rauch wirklich nichts ausmacht, kann diesen Effekt mit zusätzlichen Feuerschalen noch verstärken.



Worauf muss man besonders achten?

Foto vom WespennestAuch ohne Wespenallergie sind Wespenstiche im Mund extrem gefährlich. Schwillt die Zunge stark an oder sticht die Wespe sehr tief im Rachenraum zu, besteht sogar Erstickungsgefahr. Was hilft gegen Wespen beim Trinken? Wespen passen nicht durch Strohhalme und schon ist die Gefahr gebannt. Diese Trinkweise ist jedoch beim Bier oder beim Wein eher unüblich. Hier helfen auf die Gläser gelegte Bierdeckel oder Kronverschlüsse, die auch nach dem Öffnen der Flasche wieder aufgedrückt werden.

Was hilft gegen Wespen bei Backwaren?

Dass Wespen bevorzugt an Süßem naschen, dürfte jedem bekannt sein. Kuchen oder Torten sollten deshalb niemals offen auf dem Balkon- oder Terrassentisch stehen. Doch was hilft gegen Wespen beim Essen? Mit Tortenhauben oder Kuchenglocken geschützt, kommt keine Wespe ran an die Köstlichkeiten. Sehr gefährlich sind süße Stückchen vom Bäcker. Hefe lässt die Teige aufgehen, so dass in den Backwaren Hohlräume entstehen, in die Wespen leicht eindringen können. Auch wer peinlich darauf achtet, was er in den Mund steckt, kann eine unerwünschte Insektenbeilage leicht übersehen. So mancher hat sogar schon eine Wespe von der Bäckerei nach Hause getragen. Wurde das Tier schon von der Verkäuferin nicht registriert und zusammen mit den Streuselstückchen in die Papiertüte gesteckt, kann ein Biss in die Leckerei sehr unangenehme Folgen mit sich bringen. Deshalb ist es im Sommer unerlässlich, genau darauf zu achten, was man isst oder trinkt.