Damit Wespen den Menschen nicht allzu nahe kommen, kann man sie an Stellen locken, an denen sie nicht stören. Wespenfallen wurden extra für diesen Einsatzzweck konzipiert. Über ihren Nutzen existieren sehr widersprüchliche Meinungen. Eines ist so gut wie gewiss. Kommt eine Wespe einer Wespenfalle zu nahe, muss sie dies in aller Regel mir ihrem Leben bezahlen.



Wespenfalle kaufen

Foto vom WespennestDas Prinzip einer Wespenfalle ist recht einfach. Mit Hilfe eines Köders wird die Wespe dazu gebracht, in ein Behältnis zu schlüpfen, aus dem sie nicht mehr herauskommt, wie zum Beispiel die Falle in der Form einer länglichen Dose. Im oberen Teil ist innen eine Röhre, die von beiden Außenseiten her Zugang gewährt. Mittig ist lediglich ein Schlitz vorhanden, der den Weg zu der dargebotenen Leckerei frei gibt. Sitzt die Wespe erst mal richtig in der Falle, findet sie den Ausgang nicht mehr und ihr Schicksal ist besiegelt.

Elektrische Wespenfalle kaufen

Der Einsatz von elektrischen Wespenfallen ist im Freien absolut verboten, weil sonst zu viele andere Insekten gleich mit vernichtet werden. Das Lockmittel ist hier das UV-Licht, das die Wespen magisch anzieht. Ein Kontakt genügt und die Wespe wird mit einem Stromschlag erledigt. Manche Fallen besitzen Klebeflächen, von denen die Tiere nicht mehr loskommen und verenden. Elektrische Wespenfallen sind recht teuer und eine Anschaffung lohnt wahrscheinlich nur, um Bäckereien oder Gasthäuser wespenfrei zu halten.

Wespenfalle bauen

Durch die einfache Funktionsweise mittels eines Köders, kann man auch selbst ganz einfach eine Wespenfalle bauen. Eine maximal halb gefüllte Plastik- oder Glasflasche genügt schon. Wer die Falle aufhängen möchte, braucht dazu noch einen Bindfaden. Wichtig ist dabei, dass die Flasche einen engen Hals hat, aus dem die Wespen nur schwer wieder herausfinden. Als Lockstoff dient Fruchtsaft, vermischt mit einem Schuss Essig. Wer eine Wespenfalle anbringt, muss allerdings damit rechnen, dass sich auf dem eigenen Grundstück bald noch mehr Wespen tummeln als vorher.